Hungerstreik im Abschiebegefängnis Dresden

Kaum ein Monat nach Start des Vollzuges von Abschiebehaft in Dresden gibt es den ersten Hungerstreik.
Laut einem Bericht der Sächsischen Zeitung protestiert ein Mann gegen seine Inhaftierung. Er hat eine schwangere deutsche Freundin und eine Tochter, von der er durch die Abschiebehaft getrennt wird.

Link Artikel Sächsische Zeitung

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.