Vortrag 3.4. in Essen

INFORMATIONS- UND DISKUSSIONSVERANSTALTUNG
mit Frank Gockel, Sprecher der Initiative
“Hilfe für Menschen in Abschiebehaft“ in Büren

Seit 100 Jahren werden Ausländer*innen inhaftiert;
nicht wegen einer Straftat, sondern nur, um den Behörden
die Abschiebung zu erleichtern.

Seit 25 Jahren ist Büren der größte Abschiebeknast
Deutschlands, in dem 60% der Gefangenen selbst nach
geltendem Recht unrechtmäßig inhaftiert sind und Menschen
willkürlich in Isolierhaft eingesperrt werden!

Der Knast in Büren soll ausgebaut werden,
die Haftbedingungen wurden verschärft.

Weitere angekündigte Gesetzesverschärfungen
sollen dazu führen, dass künftig
noch mehr unschuldige Menschen in
Abschiebehaft genommen werden.

Wir fordern ein Ende der Abschiebehaft
und der Menschenrechte missachtenden
Politik in Deutschland.

100 Jahre sind genug!

Nach einem kurzen Film über die Abschiebehaftanstalt in Büren
wird Frank Gockel über 100 Jahre Abschiebehaft referieren.

Mittwoch, 3. April 2019, 19:00 Uhr, Alibi, Holzstr. 12, 45141 Essen
Frank Gockel, Hilfe für Menschen in Abschiebehaft Büren e.V.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.